Therapien

Logopädie Myofunktionelle Störung

Wann ist eine logopädische Therapie sinnvoll und notwendig?

  1. Wenn der Mund Ihres Kindes ständig offen ist und es durch den Mund atmet anstatt durch die Nase.
  2. Wenn der Zahnarzt oder der Kieferorthopäde die Diagnose "Schluckfehlfunktion" oder "myofunktionelle Störung" stellt.
  3. Bei starkem Zungendruck von Erwachsenen und Kindern tagsüber oder in der Nacht.
  4. Bei Erwachsenen und Kindern mit "Lispeln".

In der Logopädie wird zunächst mit dem Abbau von falschen Gewohnheiten wie z.B. Daumen lutschen oder Mundatmung begonnen, um weiteren Schädigungen im Mundbereich vorzubeugen.

Anschliessend erfolgt spielerisch, mit viel Spaß, das Einüben einer kräftigen Lippen- und Zungenmuskulatur. Wenn die Mundmuskulatur wieder fit ist, kommt ein kindgerechtes Training des richtigen Schluckens und/oder des korrekten Sprechens.