Therapien

Logopädie Stottern

Die logopädische Therapie ist beim Stottern sehr sinnvoll, um:

  • eine sichere Diagnose zu erstellen
  • die individuell passende Therapieform aus einer Vielzahl von Therapierichtungen zu finden
  • Ihre Erwartungen und Wünsche zu definieren
  • Gemeinsame Ziele festzulegen

Die Therapie findet bei uns sowohl mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen statt.

Folgende grundlegende Übungsrichtungen finden sich in vielen Ansätzen wieder und werden von uns angewendet:

  • A. Anwendung von Sprechtechniken
    Ziel: Die gewohnte Art des Sprechens/Stotterns zu analysieren und verändern, um dann eine leichte Form des Stotterns zu lernen.
  • B. Erlernen von Entspannungsmethoden
    Ziel: Mit inneren Aufregungen besser umgehen und sich sammeln lernen.
  • C. Einsetzen von Stimm- und Atemübungen
     Ziel: Die Entwicklung einer lebendigen, ausdrucksstarken Stimme.
  • D. Gespräche führen
     Ziel:

    • neue Verhaltensweisen zum lockereren Umgang mit  dem Stottern zu erlernen (non-avoidance Prinzip)
    • Abbau von Sprechängsten und     Vermeidungsverhalten
    • leichterer Umgang mit Mißerfolgen