Cochlea-Implant (CI)

Was ist ein Cochlea-Implant?

Mit dem Cochlea-Implantat (CI) können Kinder und Erwachsene trotz hochgradiger (Schallempfindungs-)Schwerhörigkeit oder Taubheit bzw. Gehörlosigkeit hören und verstehen. 

Wie funktioniert ein Cochlea-Implant?

Das CI wandelt Schall in elektrische Impulse um. Der Hörnerv wird durch die elektrischen Impulse stiuliert, so dass Sprache, Töne und Geräusche wieder wahrgenommen werden können.

Wann kann ich ein CI bekommen?

Ein CI ist möglich, wenn der Hörnerv intakt ist und die Cochlea (Innenohr) nicht verknöchert ist. Bei frühertaubten Erwachsenen muss noch eine Lautkompetenz vorhanden sein. Wichtig ist auch, dass eine Rehabilitation mit intensivem CI-Training sichergestellt ist.

Was ist der Vorteil einer bilateralen (beidseitigen) Versorgung? 

Das Richtungshören und das Hören im Störlärm ist besser möglich. Außerdem wird einer potentiellen  Hörnervdegenerationen vorgebeugt und es besteht eine größere Hörweite mit weniger Höranstrengung.

Wie lange hält ein CI?

Ein CI hält in der Regel 10 – 15 Jahre.