Therapien

Poltern

Das herausragende Kennzeichen vom Poltern ist eine stark erhöhte Sprechgeschwindigkeit.
Sprechgeschwindigkeit ist definiert durch die Anzahl der Laute, Silben und Wörter pro Zeiteinheit. Im Deutschen werden 200-300 Silben pro Minute als ein "gutes" Sprechtempo gewertet.

Ursachen

Die Ursachen von Poltern liegen nicht definitiv fest, es gibt einige Vermutungen zu den Ursachen:

  • angeboren-genetische Gründe z.B. ein familiärer Sprachschwächetypus
  • kognitive Störungen bei der Kontrolle von Sprechbewegungen, d.h. eine Einschränkung in der geistigen Entwicklung, die für die Wahrnehmung und Ausbildung von Sprechbewegungen zuständig ist
  • als Teil einer Verhaltensstörung
  • angenommen wird auch eine Diskrepanz zwischen der Geschwindigkeit des Denkens und der Fähigkeit die Gedanken in Sprechbewegungen umzusetzen

Symptome

  • Kernsymptome:

    • schnelles und schneller werdendes Sprechen bis zur Unverständlichkeit
    • Wiederholungen von Wörtern, Lauten und Silben sowie Satzteilen
    • Eingeschränkte Sprechmelodie

  • Assoziierte Symptome:
    • mangelndes Störungsbewusstsein
    • Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben
    • Störungen der Selbstwahrnehmung
    • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme
    • Sprechängste
    • Probleme bei der Tagesstrukturierung, Ordnung von Dingen und der Zeitplanung
    • Stärken des inneren Selbstbilds