Therapien

Hörstörungen bei Kindern

Beim Hören unterteilt man das periphere und das zentrale Hörsystem.

Unter einer peripheren Hörstörung versteht man die Erkrankung des:

  • äußeren Ohres und/oder
  • Mittelohrs und/oder
  • Innenohrs

Bei einer zentralen Hörstörung sind folgende Bereiche des Hörapparates betroffen:

  • die zentrale Hörbahn (d.h. der Weg vom Innenohr zum Hörzentrum im Gehirn)
  • subcortikale (unter der Hirnrinde gelegene) und
  • kortikale (in der Hirnrinde gelegene) Hörzentren

Die zentrale Sprachstörung tritt auf, wenn die Weiterleitung von Sprache und Geräuschen, vom Ohr zum Hörzentrum, in der Hirnrinde beeinträchtigt ist.

Ursachen der periphere Hörstörung

  • häufige Mittelohrentzündungen mit Paukenergüssen
  • Risse/Vernarbungen im Trommelfell
  • angeborene Innenohrschwerhörigkeit

Ursachen der zentrale Hörstörung

  • Hirnreifungsverzögerungen
  • frühkindliche Hirnschädigung
  • mangelndes/falsches Lernangebot
  • durch Aufmerksamkeitsstörungen

Symptome

Die Symptome können sowohl bei der peripheren Hörstörung (den Gehörgang, das Mittel- und Innenohr betreffend) als auch bei der zentralen Hörstörung (die Hörbahnen nach dem Innenohr bis zur Hirnrinde betreffend) identisch sein. Bei der reinen peripheren Hörstörung reduzieren sie sich jedoch, unter einer logopädischen Behandlung mit gleichzeitiger optimaler HNO-ärztlicher Versorgung, wesentlich schneller.

  1. Störungen der Aussprache und des Unterscheidens von Lauten
    Ihr Kind kann bestimmte Laute z.B. /k/, /t/, /d/, /g/ etc. nicht oder nicht korrekt aussprechen und (!) kann sie nicht sicher unterscheiden.
  2. Störungen des Sprachverständnisses und der Merkfähigkeit von Wörtern
    Ihr Kind versteht nur unzureichend, wenn Sie oder jemand anderes mit ihm/ihr spricht oder Aufträge erteilt.
    Es versteht und verwendet nur wenige Wörter, Silben und Zahlen und kann sich diese nur schwer merken.
  3. Störungen beim Richtungshören
    Ihr Kind kann nicht immer sicher die Richtung und Entfernung eines Geräusches oder einer Äußerung feststellen.
  4. Störungen beim Ausblenden von Hintergrundgeräuschen
    Ihr Kind ist leicht ablenkbar. Es fällt ihm schwer, Geräusche und Gespräche im Hintergrund auszublenden und sich auf eine Sache zu konzentrieren.